Select language

Vierte lidA-Erhebung

Vierte lidA-Erhebung erfolgt mit 6000 Befragten

Im kommenden Jahr wird die nächste Erhebungswelle der lidA-Studie stattfinden. Neben der BARMER hat jetzt auch die Deutsche Rentenversicherung Bund ihre finanzielle Unterstützung zugesagt.

 

 

In dieser „Welle 4“ wird eine „Auffüllung“ der beiden bestehenden Kohorten der Geburtsjahrgänge 1959 und 1965 erfolgen. Von den anfänglichen 6.585 Teilnehmer*innen aus Welle 1 (2011) haben in der letzten Befragung (2018) nur noch 3.586 Personen teilgenommen. Nun werden – zusätzlich zu den bisherigen Teilnehmenden – neue Teilnehmende rekrutiert, so dass letztendlich pro Jahrgang 3.000 Personen befragt werden können. Dies ist von Bedeutung, um ausreichende Fallzahlen für die Untersuchung des dann anstehenden Übergangs in die Rente zu haben. Sollten noch weitere Förderer eine Finanzierung zusagen, wird zusätzlich eine Kohorte des Geburtsjahrgangs 1971 neu befragt (n=3000). Aktuell bereitet das lidA-Team das modulare Erhebungsinstrument für die vierte Welle vor.